Warum sind Natur-Latexmatratzen bei starkem Schwitzen gut geeignet?

Natur-Latexmatratzen haben ein optimales Verhältnis von Feuchtigkeitsauf- und Abnahme. Jede Menge winzig kleiner Luftkammern und vertikale Kanäle sorgen für eine ausreichende Luftzirkulation. Dabei kann der Wasserdampf kondensieren und nach außen abgegeben werden. Somit wird der Schweiß aufgenommen und wieder an seine Umgebung abgegeben, weswegen sich die Natur-Latexmatratzen optimal für Menschen eignen, die nachts viel schwitzen. Wichtig ist bei der Nutzung von Natur-Latexmatratzen, dass eine gute Unterlüftung gewährleistet werden kann, damit die Feuchtigkeit durch die Natur-Latexmatratze auch nach unten absinken kann. Dafür muss zwischen Matratze und Boden ausreichend Luft vorhanden sein. In der Regel werden hierfür Lattenroste genutzt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Kann ich nur bestätigen!

    Besonders hilfreich war die Naturlatex-Matratze im letzten Sommer...